Zurück in die Heimat mit „Comeback Elbe-Elster“

Die ehrenamtliche Rückkehrerinitiative unterstützt Rückkehrwillige beim „Comeback“ in Elbe-Elster.

Seit August 2012 betreibt Rückkehrerin Stephanie Auras-Lehmann ehrenamtlich die Facebook-Plattform „Comeback Elbe-Elster“. Die Rückkehrerinitiative dient der Vernetzung und Unterstützung aller Rückkehrwilligen, Pendler, Rückgewanderten und Zuwanderer, die sich mit Ihrer Heimatstadt bzw. Ihrem Heimatdorf in Elbe-Elster verbunden fühlen. Das Ziel ist es, Rückwanderer und Rückkehrwillige ins Gespräch zu bringen, um Politik und Unternehmen in der Region auf diese potentielle Fachkräftegruppe aufmerksam zu machen und somit einen Erfahrungstausch zu ermöglichen. Auf der virtuellen Plattform postet Stephanie Auras-Lehmann aktuelle Jobangebote und vielfältige Rückkehrerinformationen. „Ich weiß selbst wie schwer es ist, Zuhause wieder Fuß zu fassen und möchte Anderen dabei helfen“, erklärt Auras. Regionale Unternehmen werden selbstverständlich herzlich einladen, Ihre offenen Stellenangebote auf der Facebook-Seite zu verbreiten, um Fachkräfte zu akquirieren.

Weitere Informationen finden Interessierte unter:

wwww.comeback-ee.de

www.facebook.com/ComebackElbe-Elster

 

 

Audio-Beitrag


pngBeitrag Comeback EE Antenne Brandenburg am 20.04.2016.MP3 (3,86 MB)

pngRBB Kulturradio, Radiobeitrag "Wieder zu Hause" von Ulrike Lückermann am 21.10.2014 (23,80 MB)